Bildstrecke

29.02.2020
Frauenpower in Eitensheim

Freie Wähler Eitensheim starten mit 44% Frauenanteil in die Kommunalwahl

Eitensheim. Zwei Wochen vor der Kommunalwahl hatten die Freien Wähler Eitensheim zum Politischen Frauennachmittag eingeladen. Zahlreiche interessierte Bürgerinnen sowie einige Gäste sind der Einladung in das Sportheim gefolgt um sich bei Kaffee und Kuchen einen Eindruck über die Kandidatinnen zur bevorstehenden Gemeinderatswahl zu verschaffen. Zu Beginn präsentierte FW-Gemeinderätin und Fraktionssprecherin der Freien Wähler Else Greßmann das Wahlprogramm der Freien Wähler und informierte über ihr bisheriges Engagement im Gemeinderat und aktuelle Themen.

Sie berichtete über den Stand eines Konzeptes für den Carlshof, die Ortsgestaltung, das Thema Freizeitgelände, Erweiterung der Kinderbetreuungsplätze. Zu den Zielen und Zukunftsvorstellungen der Freien Wähler gehören  ein lebendiger und barrierefreier Dorfkern, attraktive Plätze für Jung und Alt, eine zeitgerechte Mobilität mit guter Verkehrsanbindung sowie eine moderate Ausweisung von Baugebieten. Auch könnten sich die Freien Wähler die Förderung von Regenwassernutzung bei Bauvorhaben durch die Gemeinde vorstellen.

 

Im Anschluss daran stellten sich die Eitensheimer Kandidatinnen persönlich vor und erläuterten den Anwesenden Ihre Ziele und Wünsche für die Gemeinde. Hierzu zählen neben der Umgestaltung des Innenortes auch eine transparente Gemeindepolitik und eine nachhaltige Entwicklung für Eitensheim. Martina Edl, OB-Kandidatin für die Stadt Eichstätt, sowie Sabine Biberger, zweite Bürgermeisterin des Marktes Kipfenberg, richteten einige Worte an die Zuhörerinnen bevor Alfons Frey sich und die Ziele seiner Kandidatur als Landrat vorstellte. Zu seinen Themenschwerpunkten gehören Wirtschaft und Bildung, Digitalisierung sowie Gesundheit und Pflege. Weiterhin stellten sich Anton Haunsberger, Kreisvorsitzender der Freien Wähler, sowie Katrin Eichner und Katrin Müller (beide Kreistagskandidatinnen der Jungen Freien Wähler) kurz vor. Abschließend hob die Landtagsabgeordnete Eva Gottstein die Bedeutung des Ehrenamtes hervor und appellierte daran, zur Wahl zu gehen und die zur Wahl stehenden Kandidatinnen für die Gemeinderats- und Kreistagswahl zu unterstützen. Bevor der informative und kurzweilige Nachmittag endete, versorgten sich die zahlreichen Gäste mit Kaffee und von den Eitensheimer Kandidatinnen selbst gebackenen Kuchen und fühlten den Kandidatinnen in regen Gesprächen auf den Zahn.

 

Die Besucher freuten Sich riesig über ein besonders nachhaltiges Präsent der Freien Wähler. Der Bio-Baumwollbeutel für Obst und Gemüse ist eine super Mehrwegalternative zu Plastik. Vielen lieben Dank an Melanie Fürnrieder für die Auswahl und Gestaltung.