04.12.2019
Kandidaten*innen für Kommunalwahl 2020 nominiert

Kandidaten*innen der FW Eitensheim für Kommununalwahl 2020 nominiert. Ein Ehrenamt für echte und direkte Basis-Demokratie.

Die Kommunalwahl im März 2020 stellt die Weichen für die gemeindliche Zukunft Eitensheim. Die Freien Wähler Eitensheim treten mit einer bunten Liste an: Die 7 Bewerberinnen und 9 Bewerber aller Altersgruppen kommen aus sämtlichen Eitensheimer Wohnvierteln. Es ist ein breites Spektrum von Berufen vertreten mit Schwerpunkten im Bereich Soziales, Umwelt, Bildung, Wirtschaft und Technik.

Als überparteilicher und ausschließlich am Wohl unserer Gemeinde interessierter Verein möchten wir auch weiterhin mit engagierten Gemeinderäten vertreten sein. Ein Generationenwechsel - nach großartigem Engagement und erreichtem Erfolg - steht uns bevor. Wir gestalten unsere Liste wieder offen, auch für parteifreie Kandidaten. Daher bieten wir Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Gelegenheit zur aktiven politischen Arbeit über eine Kandidatur auf unserer Liste für den Gemeinderat. Neben alteingesessenen Eitensheimerinnen und Eitensheimern ermunterten wir ausdrücklich auch Neubürger*innen, sich bei uns zu melden.

Einen "Fraktionszwang" wie sonst häufig gibt es bei der Wählervereinigung der Freien Wähler Eitensheim natürlich nicht. Wir arbeiten und entscheiden faktenbasiert, sachbezogen, unabhängig - also nach bestem Wissen und Gewissen -  für unsere gemeinsame Heimat.

Vorsitzender Tobias Wenzl begrüßte zur Versammlung auch den Landratskandidaten Alfons Frey, der sich und sein Konzept für den Landkreis kurz vorstellte.
Rudi Rindlbacher leitete die geheime Wahl. Tobias Wenzl zeigte sich erfreut über den hohen Frauenanteil auf der FW Liste und auch darüber, dass es kein Problem war mit einer kompletten Liste anzutreten. Die Bewerber stellten sich vor und erklärten ihre berufliche wie private Situation. Bei der nachfolgenden Wahl wurde dem Wahlvorschlag für Bewerber und Ersatzkandidaten einstimmig zugestimmt. Nahezu alle Kandidaten sind in irgendeiner Form ehrenamtlich in Vereinen engagiert.

Nach Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten gibt es jedoch noch einiges zu tun: Dorfkern gestalten und beleben, Konzepte für den Carlshof und altes Rathaus vorantreiben sowie „Wohnen im Alter“ umsetzen.

Erfahrene und junge Bewerber: Eitensheim perfekt repräsentiert!
 1. Tobias Wenzl (Dipl-Ing. Mechatronik (FH))
 2. Melanie Fürnrieder (Assistenz LAG Management)
 3. Wolfgang Knietig (Einkaufsleiter)
 4. Sabine Edlich (Kaufmännische Angestellte)
 5. Else Greßmann (Dipl-Oec troph. / Gemeinderätin)
 6. Anja Rindlbacher (Erzieherin)
 7. Katrin Nieselberger (Krankenschwester)
 8. Andreas Rabl (Rentner / Gemeinderat)
 9. Rudolf Wecker (Nutzfahrzeugmechaniker)
10. Susanne Vogt (Lehrerin)
11. Georg Stephan (Angestellter)
12. Albrecht Landes (Dipl.-Volkswirt / Vertriebsleiter)
13. Andreas Wagner (Elektrotechniker / Feuerwehrmann)
14. Gerlinde Appel (Finanzbeamtin)
15. Michael Zäch (Landwirtschaftsmeister / Gemeinderat)
16. Bernhard Stampfer (Sozialversicherungsfachangestellter)

Ersatzbewerber:
1. Jutta Giese (Sozialpädagogin)
2. Alice Lüder (Lehrerin)
3. Christina Schmidt (Gastronomiefachkraft)